Capron Werk in Neustadt/Sachsen eröffnet zweite Produktionslinie Zoom

Neue Fertigungslinie bei Capron: Produktionskapazität erweitert

Das Capron-Werk hat eine zweite Fertigungslinie eingerichtet. Das soll die wachsende Nachfrage bei den Stammmarken Carado und Sunlight decken und Kapazitäten schaffen für eine neue Produktlinie.

2006 startete das Gemeinschaftsprojekt Capron von Hymer und Dethleffs in einem ehemaligen Landmaschinenwerk im östlich von Dresden gelegenen Neustadt mit der Produktion von Freizeitfahrzeugen. Die Herstellung von günstigen Caravans, Alkoven und Teilintegrierten für die Marken Carado und Sunlight, aber auch Hausmarken wie Glücks Mobil und Orange Camp wuchs seitdem stetig an und erreichte im vergangenen Jahr die stattliche Zahl von über 5400 produzierten Fahrzeugen.

Bislang wurden alle Modelle auf einem Fertigungsband hergestellt. Nun hat man in den großzügigen Hallen ein zweites Band eingerichtet und damit die Produktionskapazität um rund 50 Prozent gesteigert. Die Produktion von Reisemobilen und Wohnwagen soll nun in getrennten Linien erfolgen. Das neue Band wird neben den Caravans aber auch für die neue Zusammenarbeit mit der Marke Pössl genutzt. Hier werden in Lohnfertigung die neuen, besonders günstigen Campingbus-Modelle der Pössl-Tochtermarke Roadcar ausgebaut, die Ende August auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf erstmals gezeigt werden.

Vergleichstest: Forster T 738 EB/Sunlight T 67/ Weinsberg TI 700 MEH

Foto

Jürgen Bartosch

Datum

1. Mai 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor 4 Wochen
475 Aufrufe
Der markante Rahmen mit den c-förmigen Rückleuchten prägt die Rückseite des C-Tourer. 10:39 Carthago C-Tourer I im Supercheck vor einem Monat
858 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z