News: Nachfrage nach Ford-Fahrgestellen gestiegen

Ford hat seinen Marktanteil bei den Fahrgestellen für Reisemobile innerhalb von nur vier Jahren von 6,6 Prozent auf 23,0 Prozent vervielfacht.

Wie Bernhard Schmitz, Leiter Nutzfahrzeuge der Ford-Werke GmbH mitteilte, wurden im ersten Halbjahr 2008 in Deutschland 3.385 Reisemobile mit Ford Transit-Fahrgestellen zugelassen, 26 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum (2.686 Einheiten). Dies entspricht einem Marktanteil von aktuell 23,0 Prozent und bedeutet einen zweiten Platz in der KBA-Zulassungsstatistik.

Zum Vergleich: Vor vier Jahren, im ersten Halbjahr 2005, waren im Inland 940 Reisemobile auf Ford Transit-Fahrgestellen zugelassen worden. Dies war damals ein Marktanteil von 6,6 Prozent. "Bezogen auf die Stückzahlen heißt dies, dass Ford innerhalb von nur vier Jahren um 360 Prozent zugelegt hat", so Schmitz.

Schmitz führte diese positive Entwicklung nicht zuletzt auf die im Jahre 2003 gestartete "Kölner Freizeitoffensive" zurück. Ford hat seitdem Transit-Fahrgestelle im Programm, die speziell auf die Bedürfnisse der Reisemobilhersteller abgestimmt sind. Ziel sei es damals gewesen, einen Marktanteil von 12 Prozent im Freizeit-Segment zu erreichen. "Mit unserem aktuellen Marktanteil von 23 Prozent haben wir diese Vorgabe deutlich übererfüllt", betonte Schmitz.

promobil Logo

Autor

Datum

11. September 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z