Maut Tschechien Caravan Wohnanhänger Reisemobil Wohnmobil Zoom

News: Maut-Änderungen ab 2010 in Tschechien

Autofahrer und Fahrer von schweren Wohnmobilen müssen sich 2010 auf Neuerungen einstellen.

Die Vignetten für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen werden um rund 20 Prozent teurer, darauf weist der ADAC hin. Die Jahrsvignette wird künftig statt 1000 Tschechische Kronen (rund 39 Euro) 1200 Kronen (rund 46 Euro) kosten. Neben der Jahresvignette gibt es auch wieder Kurzzeit-Versionen. Die Monats-Variante kostet dann 350 Kronen (rund 14 Euro) statt wie bisher 300 Kronen (ca. 12 Euro). Die 7-Tages-Variante (220 Kronen / ca. 9 Euro) wird im neuen Jahr nicht mehr angeboten. Sie wird durch eine 10-Tages-Plakette ersetzt. Der Preis beträgt 250 Kronen (ca. 10 Euro).

Für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen, darunter auch schwere Wohnmobile, gibt es keine Plaketten mehr. Für sie muss eine kilometerabhängige Autobahnmaut entrichtet werden. Dafür benötigen sie ein "Fahrzeuggerät premid" (ähnlich wie in Österreich die Go-Box). Die streckenabhängige Maut betraf bislang nur Lkw und Busse ab zwölf Tonnen. Die tschechischen Vertriebsstellen für das Fahrzeuggerät befinden sich an Tankstellen entlang der Autobahnen. Nähere Details sind unter www.premid.cz (auch in deutscher Sprache) nachzulesen.

promobil Logo

Autor

Foto

Foto: Volker Hammermeister

Datum

16. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
529 Aufrufe
Der markante Rahmen mit den c-förmigen Rückleuchten prägt die Rückseite des C-Tourer. 10:39 Carthago C-Tourer I im Supercheck vor einem Monat
920 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z