Zoom

News: Lesermobil des Monats

Dieser VW LT trägt seinen Alkoven ganz oben im Heck.

VW-LT-Ausbau. Es gibt nicht wenige Camper, die dem alten VW LT nachtrauern. Das liegt am Lkw-ähnlichen Handling (man sitzt wie der Landstraßenkapitän auf der Vorderachse), an den geraden Wänden (einfach auszubauen) und an seiner Brei­te (man schläft quer).

Auch Kerstin und Ronald Beissner hatten sich in den großen VW Transporter verguckt und ließen keine Ruhe, bis sie ein Exemplar an Land gezogen hatten. Ein stark renovierungsbedürftiges zwar, knapp 25 Jahre alt und mit allerhand Löchern in der Karosserie, aber mit halbwegs funktionierender Einrichtung. Rund zweieinhalb Jahre Kleinarbeit mit Schweißen, Erneuern und Überholen gingen ins Land, bis der VW LT fahrbereit und in prächtiger Tarnlackierung dastand.

Der Gag am Ganzen ist ein Hochdach, das im niedrigen LT nicht nur für Stehhöhe sorgt, sondern im hinteren Teil so verbreitert ist, dass sich dort oben eine gemütliche und geräumige Schlafkoje für zwei Personen ergibt. Darunter liegen zwei Längssitzbänke mit einem Tisch dazwischen. Hier können vier Hungrige ihre Mahlzeiten einnehmen und nochmals zwei Personen schlafen. Die Küche vorne rechts und gegenüber das geräumige Bad komplettieren das knuffige Reisemobil.

promobil Logo

Autor

Datum

10. August 2007
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video