Zoom

News: Landsberg 700: Kurzes Vergnügen

Landsberg: Es darf auch etwas weniger sein – Luxusliner ab sieben Meter Länge.

Wie lang muss ein echtes Luxusmobil sein? Bei Landsberg beginnt die Skala für individuell hergestellte Integrierte auf Lkw-Chassis bereits bei sieben Metern. Der Käufer des ersten fertiggestellten Landsberg 700 hat zwar unter den zahllosen Optionen eine Aufbauverlängerung um einen Meter gewählt, doch auch damit bleibt der Luxusliner handlich.

Dennoch fehlt es dem Landsberg 700 nicht an den typischen Attributen seiner Klasse. Ein MAN TGL mit 180 PS und automatisiertem Sechsganggetriebe trägt den 2,45 Meter breiten Aufbau. Darin hat Firmenchef Jürgen Landsberg einen Grundriss untergebracht, der viele gefragte Elemente vereint: Motorradgarage, Einzelbetten, ein Bad mit Festtanktoilette und abgetren­n­ter Duschkabine sowie einen breiten Kleiderschrank. Kompakt bleibt der Küchenblock; dafür fällt das Schlafsofa ebenso lang aus wie in ausgewachsenen Linern. An das amerikanische Erbe der Marke erinnern die Möbel mit hohem Massivholzanteil und die weichen und breiten Sessel. Nach einer Investition von rund 190 000 Euro kann man sich hier bequem zurücklehnen. Info: www.tsl-mobile.de, Tel. 0 22 54/83 62 80.

promobil Logo

Autor

Datum

4. Februar 2007
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z