News: Knaus-Tabbert-Group in finanziellen Schwierigkeiten

Die traditionsreiche Knaus-Tabbert-Group befindet sich derzeit nach eigenen Angaben in einer der schwierigsten Situationen in der Betriebsgeschichte. Hauptgründe für die Krise sind laut Unternehmen Überproduktion, Absatzeinbrüche und ein damit verbundenes Umsatzminus. Momentan laufen intensive Gespräche mit den Banken.

Ebenso sucht die Knaus-Tabbert-Group potentielle Käufer für das Unternehmen. Experten rechnen allerdings nicht mit einer schnellen Entscheidung binnen weniger Tage. Ebensowenig schließen Branchenkenner eine Insolvenz der Gruppe aus.

Der Vorstandsvorsitzende Thomas Dickenberger hat sich laut Passauer Neuen Presse zuversichtlich gezeigt, die Firma retten zu können. Er sei „sehr optimistisch“, dass er schon in ein, zwei Wochen, spätestens bis Ende September, einen oder mehrere Interessenten mit konkreten Investitionsabsichten präsentieren könne, zitiert ihn die Passauer Neue Presse.

Mit den Abschlüssen auf dem diesjährigen Caravan-Salon ist man nach eigenen Angaben sehr zufrieden. „Die Auftragsbücher sind sehr gut gefüllt.“, erklärt Geschäftsführer Reinhard Hoßfeld gegenüber promobil. Für die Kunden soll die momentane Situation keine Auswirkungen haben, betont Hoßfeld. Zur Knaus-Tabbert Group gehören die Marken Knaus, Tabbert, T@b, Weinsberg, Wilk sowie Eifelland.

Weitere Hintergrundinformationen erhalten Sie in der promobil-Ausgabe 10/2008, die ab dem 17. September am Kiosk zu haben ist.

promobil Logo

Autor

Datum

8. September 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 4 Tagen
99 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
579 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z