Caravan-Salon: Trends 2010 - Integrierte 10 Bilder Zoom

News: Integrierte Wohnmobile - die Trends für 2010

In der Königsklasse der Wohnmobile treffen Design, Größe und Luxus auf einander. promobil zeigt die die wichtigsten Neuheiten für 2010.

Nichts erinnert mehr an die nüchternen Nutzfahrzeuge, auf denen auch integrierte Reisemobile aufbauen. Die eigenständige Optik ist ein Pfund, mit dem Integrierte wuchern können. Und das einer Marke ihr Gesicht gibt. Um den Wiedererkennungswert nicht zu verwässern, ergreifen viele Hersteller daher 2010 nur behutsame Pflegemaßnahmen.

So sieht ein Hymer-Integrierter auch 2010 aus wie ein Hymer-Integrierter. Das Facelift der Hymer S-Klasse fällt mit höherer Frontscheibe und geändertem Grill dennoch ins Auge.

Wer bei Rapido etwas genauer hinsieht, entdeckt unter anderem die neue, nach vorn abfallende Seitenfensterlinie und Spiegel mit praktischen Weitwinkelfeldern.

Nur kleine optische, dafür aber umso fundamentalere Änderungen erfährt der Concorde Liner, der nun als D-Modell auf Iveco Daily unter 7,5 Tonnen Gesamtgewicht zu haben ist.

Auf den stämmigen Italiener setzt erstmals auch Frankia mit der neuen Baureihe Premium Class.

Mehr Platz in der Luxury Class gibt es nach der Rückkehr des spektakulären Vario Space, dem einzigen europäischen Serienmobil mit Seitenauszug im Wohnzimmer.

Im äußerlich unveränderten Flair von Niesmann + Bischoff soll dagegen ein neues Raumbad den Wellness-faktor erhöhen.

Manchmal tut aber auch ein Neuanfang gut. Nachdem der extravagante Nazca beim Publikum nie so gut ankam, entwickelt Mobilvetta für 2010 einen neuen Integrierten mit spannender Optik.

Nach der Vorstellung im letzten Jahr kommt der Rimor Nemho in Schwung und 2010 mit einem zweiten Grundriss.

Einen Neustart unternimmt auch Pilote: Der ehemals unter dem Markennamen Cityvan vertriebene Integrierte wird nun in zwei Grundrissvarianten in die Einsteigerbaureihe Aventura eingegliedert und als echter Pilote verkauft.

Wie Dethleffs Globebus I und Hymer Exsis I zeichnet sich der G 600 durch eine besonders schmale Bauform und günstige Preise bei einfacherer Ausstattung aus.

Wie beim Ex-Cityvan sind auch bei dem nagelneuen, von Wanner importierten Silverdream SI Serienelemente des Basisfahrzeugs sichtbar in die außergewöhnliche Monocoque-Kabine eingearbeitet. Neben den Scheinwerfern weisen auch Stoßfänger und beide Cockpittüren unübersehbar auf den Mercedes Sprinter hin.

Auf ein ungewohntes Basisfahrzeug setzt FR-Mobil den neuen Agil-Liner. Mit dem 6,60-Meter-Luxusmobil feiert der Renault Maxity Premiere in der Reisemobilbranche. Sein rustikales Lkw-Fahrgestell hat durchaus Vorteile: Es ist vergleichsweise leicht und erlaubt dank Front­lenker-Layout, bei dem der Motor zwischen den Cockpitsitzen über der Vorderachse platziert ist, relativ kompakte Wohnaufbauten.

Davon weit entfernt ist TSL mit dem Landsberg 1040 EB. Seitliche Smart-Garage und ein Erker, der die Kabine im Bereich von Küche und Wohnraum auf drei Meter verbreitert, dürften selbst große Platzbedürfnisse befriedigen.

Die Integrierten marschieren 2010 also durchaus in unterschiedliche Richtungen. Neben purem Luxus können sich Interessierte auch für Angebote der unteren und mittleren Preisklasse entscheiden. Wünsche jedweder Art dürften problemlos erfüllbar sein.

Wohnmobil-Neuheiten für 2010 bei www.promobil.de

Mehr Wohnmobil-Luxus bei www.promobil.de

promobil Logo

Autor

Datum

21. Oktober 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z