Zoom

News: Hymer und Dethleffs ziehen nach Sachsen

Zwei Große aus der Reisemobil- und Caravanbranche tun sich für ein Gemeinschaftsprojekt zusammen: Hymer und Dethleffs eröffnen 2007 gemeinsam einen neuen Produktionsstandort in Sachsen.

Für die neue Produktionsgesellschaft Capron GmbH erwarben die beiden Unternehmen ein ehemalige Mähdrescherfabrik in Neustadt bei Dresden. In Neustadt in Sachsen wird die Capron („Caravaning Produktion Neustadt“) GmbH auf dem traditionsreichen Gelände des ehemaligen Landmaschinenherstellers Case (zu DDR-Zeiten: VEB Fortschritt-Erntemaschinen) nach eigenen Angaben Anfang 2007 mit der Produktion von Caravans und Reisemobilen beginnen. Hierfür wurde der Betrieb des im Frühjahr 2004 geschlossenen Landmaschinenherstellers am 17. Oktober 2005 gekauft. Das Wirtschaftsministerium und die Wirtschaftsförderung Sachsen haben sich intensiv für das Zustandekommen der Investition eingesetzt.

Das Betriebsgelände ist 20 Hektar groß und verfügt über 20.000 Quadratmeter bestehende Produktionsfläche. Ausschlaggebend für den Kauf des Geländes waren die vorhandenen, auf die Fabrikation von Landmaschinen ausgelegten Produktionsgebäude. Diese eignen sich ebenso hervorragend für die Herstellung von Caravans und Reisemobilen. Nachdem ursprünglich mehrere Standorte in den neuen Bundesländern zur Auswahl standen, war letztendlich die Zeitersparnis von rund einem Jahr durch die Übernahme der Produktionsgebäude der entscheidende Faktor für den Kauf. Neustadt in Sachsen setzte sich gegen konkurrierende Standorte in Brandenburg und Thüringen durch.

Anfang 2007 soll mit der Produktion von Caravans und Motorcaravans für das Einsteigersegment begonnen werden. Die stetig wachsende Nachfrage in diesem Markt konnte bisher von beiden Unternehmen aufgrund der hohen Auslastung der eigenen Produktionskapazitäten nicht ausreichend gedeckt werden. „Mit dem Erwerb dieser Produktionsanlagen sehen wir uns optimal für den Wettbewerb in diesem Segment aufgestellt“ unterstrichen die beiden Capron-Geschäftsführer Thomas Fritz und Michael Tregner ihr Engagement in Sachsen.

Die neuen Kapazitäten sollen komplett für zusätzliche Auftragsvolumina aus dem Einsteigersegment genutzt werden. Die bei Hymer AG vereinbarte Produktionserweiterung am Stammsitz in Bad Waldsee soll unabhängig von dem nun erfolgten Kauf realisiert werden.

Die Capron GmbH wurde am 20. Juli 2005 als gemeinsames Unternehmen zur Produktion von Caravans und Reisemobilen von der Hymer AG und der Dethleffs GmbH & Co. KG gegründet. Beide Firmen halten je 50 Prozent der Capron-Firmenanteile. Gleichberechtigte Geschäftsführer der Capron GmbH sind Michael Tregner, zugleich Geschäftsführer bei Hymer, und Thomas Fritz, zugleich Geschäftsführer bei Dethleffs.

Die Capron GmbH beabsichtigt, in der ersten Ausbaustufe 150 bis 200 Arbeitsplätze am neuen Standort in Neustadt zu schaffen. Es sollen rund zehn Millionen Euro in neue Maschinen und Anlagen zu investiert werden.

Neustadts Bürgermeister Dieter Grützner begrüßte die Ansiedlung der Capron GmbH ausdrücklich – schließlich beträgt die Arbeitslosenquote in Ostsachsen rund 17,5 Prozent.

promobil Logo

Autor

Datum

18. Oktober 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
491 Aufrufe
Der markante Rahmen mit den c-förmigen Rückleuchten prägt die Rückseite des C-Tourer. 10:39 Carthago C-Tourer I im Supercheck vor einem Monat
858 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z