Zoom

News: Hymer-Bilanz: Verzögerte Fahrt

Der Mega-Modellwechsel hinterließ im Konzern leichte Bremsspuren.

Geschäftsjahr 2005/2006. Beim Hymer-Konzern stehen üblicherweise Erfolgsmeldungen auf der Tagesordnung. Doch zwei Gewinnwarnungen der Hymer AG im vergangenen Jahr dämpften die Erwartungen an das Geschäftsjahr 2005/2006. Vorstand Hans-Jürgen Burkert benannte als Ursache den Modellwechsel bei sämtlichen Basisfahrzeugen: „Eine Entwicklung, die in der Caravaningbranche als einmalig bezeichnet werden muss und sich in dieser Form auch niemals mehr wiederholen darf.“ Durch die umfassende Erneuerung des gesamten Reisemobilprogramms ergaben sich Engpässe bei Zulieferern und in der Folge Produktionsausfälle.
In der Saison 2005/2006 stieg der Umsatz um 1,7 Prozent auf 762,8 Millionen Euro, was das geringste Wachstum seit vier Jahren bedeutet. Dabei legte der Umsatz mit Caravans um 12,1 Prozent zu, während der Reisemobilumsatz (–0,1 Prozent) stagnierte. Die Konzernmarken Hymer, Niesmann + Bischoff, Bürstner und Laika steigerten den Reisemobilabsatz (14 083 Stück) um 1,8 Prozent. Bestätigung für die Modellpolitik sieht Burkert im Auftragsbestand, der zum Jahreswechsel um 23 Prozent über dem Vorjahr lag.

promobil Logo

Autor

Datum

25. März 2007
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 3 Tagen
57 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z