Die Reisemobilaufbauten von Carthago sind komplett holzfrei. Dies bestätigte jetzt der TÜV Süd mit einem Zertifikat. Zoom

Carthago: Zertifikat für holzfreien Aufbau

Die Reisemobilaufbauten von Carthago sind komplett holzfrei. Dies bestätigte jetzt der TÜV Süd. Das erste Zertifikat „holzfreier Fahrzeugaufbau“ in der Branche ist ein Beweis für solide Qualität.

 „Ohne Holz oder Holzprodukte“, dies attestiert der TÜV Süd unmissverständlich per Zertifikat den Reisemobilen von Carthago. Die Fachleute der Prüforganisation hatten zuvor in allen Werken die Fertigung und die Aufbauten sämtlicher Reisemobil-Baureihen genau unter die Lupe genommen.

Holz: ein Feind des Aufbaus
Holz ist aus Sicht von Carthago zwar ein unersetzlicher Werkstoff für hochwertige Möbel im Reisemobil. Im Aufbau aber hat Holz nichts zu suchen: Unter Einfluss von Feuchtigkeit kann es aufquellen und der Aufbau in der Folge von innen verrotten. Stabilität und Isolation gehen verloren, das Gewicht steigt. Das betrifft Konstruktionen mit Holzgerippe und Verstärkungsleisten in Wänden und Böden ebenso wie die Innenseite von Wänden oder hölzerne Bodenplatten von Reisemobilen.

Technik aus der Liner-Klasse
Carthago dagegen setzt bei allen seinen Reisemobilen auf Technik aus der Liner-Premiumklasse. Die Wände bestehen aus einem Vollaluminium-Sandwich. Diese hochstabile und leichte Konstruktion kommt ohne Verstärkungen aus. Das Dach besitzt zum Schutz vor Hagel eine GfK-Außenseite. Der Doppelboden besteht aus einem robusten GfK-Sandwich. Ringankerprofile aus Aluminium verbinden die Komponenten. Sie sind formschlüssig verklebt und ohne Verschraubung kältebrückenfrei verbunden. Dadurch entsteht eine sehr hohe Stabilität.

Autor

Foto

Carthago

Datum

29. Januar 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z