Zoom

News: Herbst: Vorsicht Wildwechsel

Jährlich werden etwa 220.000 Rehe in Deutschland überfahren - gerade im Herbst ist erhöhte Vorsicht, angepasste Geschwindigkeit und genügend Abstand zum Vordermann geboten.

Aufgrund der abgeernteten Felder ist das Wild auf Deckungssuche an Wiesen oder Waldrändern: Erkennen Verkehrsteilnehmer ein Reh am Straßenrand, rät der ADAC, sofort das Tempo zu reduzieren, denn selten sind die Tiere alleine unterwegs.

Kommt es doch zu einem Unfall, Warnblinker an und Warndreieck aufstellen, Verletzte versorgen und unbedingt die Polizei rufen. Diese ruft dann den Revierinhaber, der das Tier von der Straße nimmt und eine Unfallbescheinigung für die Versicherung ausstellt.

Auf keinen Fall das Wild berühren, es droht plötzliches Auskeilen oder gar eine Tollwutinfektion.

promobil Logo

Autor

Datum

7. November 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:34 caravaning_Anhänger_ankuppeln vor 7 Tagen
427 Aufrufe
Westfalia Sven Hedin 2018 - Pop Out Westfalia Sven Hedin (2018) mit Pop-Out vor einer Woche
749 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z