Festnetz-Telefon Mobilteil Handy Gericht Wohnwagen Caravan Reisemobil Wohnmobil Zoom

News: Hände weg, aber nur vom Handy

Die Benutzung eines Festnetz-Mobilteils während der Fahrt fällt nicht unter das so genannte Handyverbot.

promobil.de berichtet am 4. November über eine Entscheidung des Amtsgerichts Bonn, wonach nicht nur der Versuch, ein Handy, sondern auch nur ein mobiles Festnetz-Telefon im Auto zu benutzen, strafbar sei. Diese Entscheidung wurde inzwischen vom Oberlandesgericht Köln revidiert. Darauf hat der User Silvio Glöckner hingewiesen.

Nach Auffassung des Oberlandesgerichts können Schnurlostelefone beziehungsweise deren Mobilteile nach dem allgemeinen Sprachverständnis nicht als Mobiltelefone im Sinne des so genannten Handyverbots angesehen werden. Für den Einsatz während der Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr seien sie aufgrund ihres geringen räumlichen Einsatzbereichs praktisch auch gar nicht geeignet. (Oberlandesgericht Köln; Beschluss vom 22.10.2009; AZ: 82 Ss-OWi 93/09).

promobil Logo

Autor

Foto

Foto: Pauline_www.pixelio.de

Datum

9. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z