News: Günstiger durch Österreich

Sparen mit der Jahreskarte

Zumindest Reisemobilisten, die mit Fahrzeugen bis zu 3,5 Tonnen unterwegs sind und nicht der hohen neuen Lkw-Maut unterliegen, können in Österreich sparen: Wer während eines Jahres öfter auf einer der gebührenpflichtigen Mautstrecken Arlbergtunnel, Brenner-, Tauern- oder Pyhrnautobahn unterwegs ist, sollte sich eine Jahresmautkarte kaufen. Der Preis macht sich schon nach einigen Hin- und Rückfahrten bezahlt. Er reduziert sich nochmals um fast die Hälfte, wenn Autoreisende auch eine Jahresvignette haben. Statt 87 Euro kostet die Jahresmautkarte für eine dieser vier Mautstrecken dann nur noch 47 Euro, denn 40 Euro von der 72,60 Euro teuren Jahresvignette werden auf die Mautkarte angerechnet. Die Jahresmautkarte ist an das Fahrzeug gebunden.

promobil Logo

Autor

Datum

27. Juni 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Gewinnspiel 01:07 Technik Caravane 2017 - Video vor 3 Tagen
23 Aufrufe
Heck 09:56 Frankia I 840 Plus im Test vor einer Woche
638 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video