News: Günstig campen in Deutschland

Die Lebenshaltungskosten steigen für alle Familien: Der Bundesverband der deutschen Campingindustrie wirbt für günstigen Urlaub im eigenen Land.

So spart die kurze Anfahrt nicht nur Benzin, sondern genauso die im Süden üblichen Mautgebühren. Auch die Übernachtungen sind im EU-Vergleich günstiger: Im letzten Jahr zahlten drei Personen mit eigenem Zelt oder Caravan 24,20 Euro pro Nacht.
In der Nebensaison gibt es häufig Zusatzrabatte. Außerdem betont der BVCD, das Schwimmbäder und Sportanlagen meist im Angebot enthalten sind. Dinge des täglichen Bedarfs sind im Vergleich zum europäischen Ausland ebenfalls preiswert.

promobil Logo

Autor

Datum

15. September 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Dethleffs Globebus I 06:10 Dethleffs Globebus I 6 im Test vor einem Monat
1.403 Aufrufe
01:33 Eriba Nova GL 60 Edition vor einem Monat
585 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z