Die Freizeitmobilhersteller setzen 2012 verstärkt auf komfortable und leichte  Gefährte sowie auf sparsame Antriebe Zoom

Caravaning-Trends 2012: Schick und sparsam

Die Freizeitmobilhersteller setzen 2012 verstärkt auf komfortable und leichte  Gefährte sowie auf sparsame Antriebe.

Bei einem Reisemobil ist heute dank moderner Euro V-Motoren, Leichtbau und aerodynamischer Aufbauformen ein Normverbrauch von unter zehn Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer durchaus machbar.

Weiter abspecken mussten nach Angaben des Caravaning Industrie Verbandes (CIVD) zudem die neuen Caravans und Reisemobile des Jahres 2012. Neue Materialien und Fertigungstechniken im Möbelbau machen das ohne Komfortverlust möglich. Statt Bodenplatten aus Holz werden immer häufiger Bodenplatten aus mit Glasfaser verstärktem Kunststoff, GfK, eingesetzt. Statt schwerer Schraubverbindungen werden, ähnlich wie im Flugzeugbau, vermehrt Klebetechniken zum Einsatz gebracht.

Laut CIVD setzen die Hersteller auf aerodynamische Aufbauformen: Caravans erhalten windschlüpfigere Bugpartien aus GfK. Obendrein bauen die Hersteller den Reisemobiltyp der Teilintegrierten zum neuen Volumenmodell aus.

Aus den ehemals komfortbetonten Zwei-Personen-Fahrzeugen werden Allrounder für zwei bis vier Personen. Der Alkoven, einst das Standardmodell des Reisemobils, friste aufgrund seiner ungünstigen Aerodynamik heute nur noch ein Nischendasein.

promobil Logo

Autor

Foto

CIVD

Datum

18. Januar 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z