Zoom

News: Ford: Transit-Wandel

Ein tiefgreifendes Facelift wertet das Erfolgsmodell von Ford zum Frühsommer 2006 auf.

Als die heutige Transit-Generation im Jahre 2000 erschien, mussten Nutzfahrzeuge vor allem nützlich sein. Inzwischen hat sich die Welt weiter gedreht: Moderne Transporter eifern auch in Sachen Komfort und Design den Pkw nach. Der Ford Transit nimmt diesen Trend entschlossen auf. Wichtigste Neuerungen: eine erneuerte Front mit selbstbewusstem Gesicht und ein komplett umgestalteter Innenraum.
Besonders Reisemobilfahrer dürfte es freuen, dass der Schalthebel nun im Armaturenbrett sitzt und so den Durchgang zum Wohnbereich erleichtert. Farbwahl und Formgebung lassen den Fahrerplatz gleich eine ganze Klasse edler wirken. Instrumente, Lenkrad und Schalter erreichen das Niveau aktueller Ford-Limousinen. Gegen Zuzahlung darf man noch einiges draufsetzen.
Sogar Ledersitze stehen künftig in der Aufpreisliste. Gefragter dürfte die im Transit erstmals lieferbare Geschwindigkeitsregelanlage sein.
Ford verspricht überdies ein Pkw-ähnlicheres Fahrverhalten. Das im Detail verbesserte Fahrwerk soll dem Transit zu mehr Agilität verhelfen. Die Entwickler haben nach eigenen Angaben auch die Schwingungsübertragung vom Motor auf Karosserie und Innenraum beträchtlich reduziert.

Ein weiterer nicht unwichtiger Punkt für moderne Transporter ist die aktive und passive Sicherheit. Der modellgepflegte Ford Transit wird mit ESP (elektronisches Stabilitätsprogramm) zu haben sein. Darüber hinaus kann man Seitenairbags ordern, die in die vorderen Sitze integriert sind. Mit dem Facelift gelangt eine neu konzipierte Motorengeneration unter die Haube, die alle bisherigen 2,0- und 2,4-Liter-Aggregate ersetzt. Wie bei der Entwicklung der hauseigenen Pkw-Diesel arbeitete Ford dafür mit dem französischen PSA-Konzern, also Peugeot und Citroën, zusammen. In enger Kooperation entstand ein Common-Rail-Vierzylinder, der mit 2,2 Liter oder 2,4 Liter Hubraum in insgesamt sechs Leistungsstufen lieferbar sein wird. Abhängig von der Motorvariante stehen fünf oder sechs Gänge zur Verfügung (siehe Kasten). Ein Rußpartikelfilter ist zum Marktstart noch nicht vorgesehen. Dennoch erfüllen alle neuen Motoren die für das jeweilige Modell gültige Euro-4-Abgasnorm. Unverändert gibt es den Transit mit Front- oder Heckantrieb sowie in vielfältigen Karosserieausführungen. Auch die Radstände und Rahmentypen bleiben wie gehabt. Die nur geringfügigen Modifikationen am Blechkleid machen den Reisemobilherstellern die Anpassung vorhandener Aufbauten leicht. Dennoch ist bei Transit-Interessenten noch etwas Geduld gefragt. In nennenswerter Stückzahl verlassen die gelifteten Varianten erst im Frühsommer das Werk. Somit steht der neue Ford dann für den Reisemobiljahrgang 2007 auf breiter Front als Basis bereit. Eines kann man jetzt schon feststellen: Der Ford Transit wird als Reisemobil attraktiver denn je und hat die besten Voraussetzungen, an seine jüngsten Erfolge als Freizeitfahrzeug anknüpfen zu können.

Die Motoren

Auf der Basis bisheriger Transit-Antriebsquellen entwickelte Ford eine neue Diesel-Motorenpalette speziell für den Einsatz im Transporter. Wie derzeit auch warten in Zukunft die Front- und Heckantriebsvariante mit jeweils eigenen Aggregaten auf. Ausschließlich für den Fronttriebler gibt es einen 2,2 Liter großen TDCi-Motor. Die neuen Leistungsstufen: 85, 110 und 130 PS. Bereits das 110-PS-Modell erreicht ein Drehmoment von 285 Nm und damit das Niveau des bisherigen 2.0 TDCi mit 125 PS. Die stärkste Variante bietet stolze 310 Nm auf. Noch mehr Power haben weiterhin die Hecktriebler. Den neuen 2.4 TDCi gibt es mit 100, 115 und 140 PS. Die entsprechenden Drehmomentwerte liegen bei 285, 320 und 375 Nm. Der Kraftzuwachs macht die zweitstärkste Version interessant, zumal bei ihr nun – wie weiterhin bei der Spitzenmotorisierung – ein Sechsganggetriebe die Kraftübertragung besorgt.

promobil Logo

Autor

Datum

8. März 2006
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z