Alles über Fiat Ducato
Fiat Ducato Euro 6 (2017) 6 Bilder Zoom

Euro 6 für den Fiat Ducato: Reisemobilbasis Nr. 1 mit neuen Motoren

Ab Herbst muss auch das beliebte Reisemobil-Basifahrzeug Fiat Ducato die neue Euro-6-Norm erfüllen. Vier neue bzw. erneuerte Motoren mit 115, 130, 150 und 180 PS bringt Fiat dazu an den Start.

Im Gegensatz zu anderen Herstellern fährt Fiat bei der Umrüstung auf Euro 6 Motoren zweigleisig: Pkw-Modelle wie der Kombi werden mit SCR-Technik, also der Abgasreinigung über den Zusatz von Adblue ausgerüstet. Bei den Basisfahrzeugen für Reisemobile erfüllt eine Niederdruck-Abgasrückführung (LPEGR) ohne den Zusatz der Harnstofflösung die entsprechende Abgasnorm. Die Emissionen werden hinter dem Dieselpartikelfilter gekühlt, vor dem Turbolader wieder der Ansaugluft zugeführt und ein zweites Mal verbrannt, was die Stickoxide senkt. Vorteile dieser Technik sind laut Fiat das geringere Gewicht und niedrigere Kosten. Der Fahrer selbst muss im Alltag kein Adblue nachfüllen.

Fiat Ducato Euro 6 mit 130 PS für aufgebaute Reisemobile

Die Einstiegsmotorisierung des Fiat Ducato mit 115 PS wird künftig an ein Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt sein. Der 2-Liter-Diesel ist nur noch für Kastenwagen verfügbar. Bei den aufgebauten Reisemobilen sind ab Herbst 130 PS Standard. Der 150 Multijet liefert als nächsthöhere Motorvariante in Zukunft 150 PS statt bisher 148 PS; ebenso wurde das Drehmoment um 30 Nm auf 380 Nm erhöht. Die neue Topversion heißt wie bisher 180 Multijet, schöpft ihre 400 Nm allerdings aus 2,3 Liter Hubraum statt wie bisher aus 3,0.

Einen ersten Fahrbericht des neuen Fiat Ducato lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 08/2016 von promobil.

Foto

Fiat

Datum

8. Juli 2016
5 4 3 2 1 4,3333333333333 5 3
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z