Premiere: Bürstner Ixeo Time 2010 10 Bilder Zoom

Premiere: Bürstner Ixeo Time 2010: Es ist Zeit

Knapp bei Kasse? Ab 44 000 Euro ist der neue Ixeo time mit Hubbett zu haben. Bürstner hat die Zeichen der Zeit erkannt.

Wer hat’s erfunden? Klare Sache: Bürstner nimmt die Vorreiterrolle bei den Teilinte­grier­ten mit Hubbett ein. Schließlich hat die Marke mit dem Ixeo diese Fahrzeuggattung in die Welt gesetzt. Inzwischen rückt die Konkurrenz dem Pionier dicht auf den Leib. Doch Bürstner verteidigt seine Marktposition vehement.


Nachdem zur Saison 2010 der Plus das Ixeo-Programm nach oben ergänzte, ist es nun Zeit für die nächste Erweiterung: Der Ixeo Time flankiert das Angebot am anderen Ende. Das lässt aufhorchen, gilt doch schon der eigent­liche Ixeo nicht gerade als Preistreiber. Der Ixeo Time aber ist im Schnitt nochmals 3000 bis 3500 Euro günstiger.


Knapp 44 000 Euro Grundpreis für das kleinste Time-Modell – das ist eine Ansage.


Auch wenn Käufer mit einer schlichteren Außenoptik vorliebnehmen müssen. Abgesehen von der Kunststoffapplikation an der Haube über dem Fahrerhaus und der weniger aufwendigen Beklebung unterscheidet sich die Aufbautechnik nicht vom gewohnten Ixeo. Die Holzverstärkungen um Fenster und Türen sowie an den Aufbaukanten hat Bürstner mittlerweile generell durch Kunststoffleisten ersetzt.


Jedoch sollten die Interessenten mit einem etwas reduzierten Serienumfang rechnen. So verdunkelt ein einfacher Vorhang das Fahrerhaus. Die drehbaren Vordersitze tragen nur optional einen der neuen Wohnraum-Polsterstoffe.


Basismotor der gesamten Time-Baureihe ist der Diesel mit 100 PS, doch das gilt ebenso für die meisten Ixeo-Modelle. Die Matratze des Hubbetts verzichtet auf Federkerne. Aber immerhin gibt es das Zusatzbett, das sich in Brust- und Schulterhöhe auf 1,45 Meter verbreitert, weiterhin aufpreisfrei. Einen Teilinte­grier­ten mit Hubbett kauft man schließlich, weil er ein Hubbett hat.


In den nun drei Baureihen des Ixeo versammelt Bürstner jetzt insgesamt 14 T-Modelle mit Hub­bett. Davon entfallen allein auf den Ixeo Time fünf eigene Grundrisse. Dies verdeutlicht, dass es sich bei ihm nicht lediglich um eine weitere Ausstattungsvariante der Ixeo-Linie handelt.


Das Top-Modell 720 ähnelt freilich in Ansätzen dem Ixeo Plus 724, ist mit 7,39 Meter Länge jedoch 20 Zentimeter kürzer. Bestimmendes Einrichtungselement ist das frei stehende, von drei Seiten zugängliche Queensbett im Heck. Mit Hilfe eines ausziehbaren Fußendes lässt es sich um etliche Zentimeter verlängern. Links und rechts davor stehen voneinander säuberlich getrennt Toilettenraum und Dusche.


Wie beim Plus 724 folgt die Küche des Time 720 der Winkelform. Der Kühlschrank steht indes nicht solo, sondern wurde in den Küchenblock integriert. Die Sitzgruppe rund um den verlängerbaren Tisch gefällt mit einem breiten Seitensofa. Dessen Armlehne nimmt ganz unauffällig die Halterung des Flach-bildschirms auf. Die etwas reduzierte Stehhöhe unter dem Hubbett fällt kaum ins Gewicht. Bei dem Aufstieg in das Hubbett assistiert eine Leiter, nicht wie beim Ixeo eine ausziehbare Schublade.


Konsequent baut Bürstner sein Angebot im Segment weiter aus. Der Erfinder nutzt seinen Vorsprung, ist vorn dabei. Und nicht zuletzt dank sinkender Preise ganz zeitgemäß.

Auf einen Blick: Ixeo Time it 720

Preis: ab 47 980 Euro Basis: Fiat Ducato, Flachrahmen, Frontantrieb, ab 74 kW/100 PS bis 116 kW/157 PS Gesamtgewicht: 3500-4000 kg Länge/Breite/Höhe: 7390/2300/2750 mm Empfohlene Personenzahl: 2-4 Baureihe: Außer dem Top-Modell 720 hält die Baureihe vier weitere Modelle bereit. Den Einstieg verkörpert der 585 für 44 000 Euro. Info: Telefon 0 78 51/8 50, www.buerstner.com

promobil Logo

Autor

Datum

22. September 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z