Die Studie ist ein extrem Integrierten mit sechs Sitzplätzen, vier festen Schlafplätzen und einer Gesamtlänge von nur 565 Zentimetern Zoom

Dethleffs: Premiere des Evan auf der CMT

Die Studie zeigt einen Integrierten mit sechs Sitzplätzen, vier Schlafplätzen und einer Gesamtlänge von nur 565 Zentimetern.

„Kompakt, flexibel, alltagstauglich“ so beschreibt Michael Studer, seines Zeichens Designer des Evan, seinen neuesten Entwurf. Bereits seit 10 Jahren verbindet Dethleffs und Michael Studer eine enge Zusammenarbeit. Mit dem Evan erfüllt sich Studer einen schon lange gehegten Wunsch: „Ich war schon seit längerem fest überzeugt, dass die Zeit reif ist für ein neues Fahrzeug-Konzept. Ein flexibles, kompaktes Fahrzeug, das die Vorteile unterschiedlicher Reisemobilkonzepte miteinander kombiniert.“

Von Außen wirkt der Evan mit seiner Bicolor-Farbgebung auf den ersten Blick wie ein großer Van. Ein Eindruck, den die für ein Reisemobil ungewöhnlich kurzen Überhänge, die insgesamt sehr automobile Form und natürlich die 18 Zoll Felgen hervor rufen. Nur 565 cm lang und 215 cm breit ist er und verspricht damit eine hohe Alltagstauglichkeit. Diese wird durch die beiden breiten Aufbautüren an der Seite und im Heck unterstützt. Über sie lässt sich nicht nur der Innenraum betreten, auch Transportaufgaben sind einfach zu meistern. Der Innenraum ist so geschnitten, dass über die gesamte Aufbaulänge geladen werden kann. Im Heck ist zudem auch für sperrige Gegenstände Platz.

Das liegt an den flexiblen Möbel- und Funktionselementen, die in ihrer Grundstellung sehr schmal gehalten sind, bei Bedarf jedoch vergrößert werden können. So lässt sich der Toilettenraum in zwei Stufen erweitern und bietet in der größten Ausbauvariante viel Bewegungsraum. Der Heckschrank lässt sich für Urlaubsfahrten mit mehr Gepäck durch ein Faltregal einfach erweitern.

Bis zu 6 Personen gehen mit dem Evan auf Reisen. Sie finden auch im Wohnraum Einzelsitze vor, mit gutem Seitenhalt und individuell einstellbarer Rückenlehnenneigung. Diese sind längs und teilweise auch quer verschiebbar. Geschlafen wird in einem Hubbett (190 x 150 cm), das tagsüber unter dem Fahrerhausdach positioniert ist. Zwei weitere Schlafplätze bietet das große Aufstelldach (205 x 142 cm), das zudem über große Lüftungsöffnungen und ein großes Panoramafenster verfügt. Die vier Schlafplätze stehen somit ohne aufwändigen Umbau von Sitzgruppen oder ähnlichem zur Verfügung und nehmen trotzdem keinen Wohnraum in Anspruch. Einer der Gründe, wie die kompakte Außenlänge des Evan erreicht werden konnte.

Mit einer komplett ausgestatteten Küche inkl. Spüle, zwei mobilen Gaskartuschenkocher und einem hochgesetzten 88 l Kühlschrank. Bis zu 135 cm Arbeitsfläche bietet die Küche und ein Seitenstaufach daneben. Der variable Toilettenraum verfügt über ein herausnehmbares Porta Porti, Waschbecken und eine Duschmöglichkeit. Bei kühler Witterung heizt eine Unterflur-Dieselheizung ein.

Ob und wenn ja wann der Evan als Serienfahrzeug auf den Markt kommt, dazu hält sich Dethleffs Geschäftsführer Thomas Fritz noch bedeckt: „Der Evan besetzt ein ganz neues Marktsegment. Wir warten jetzt die Reaktion unserer Kunden und Handelspartner auf die Fahrzeugstudie ab. Sollte der Evan so einschlagen wie wir es erwarten, wäre eine Realisierung aufgrund der seriennahen Konstruktion noch im Jahr 2012 denkbar.“

promobil Logo

Autor

Foto

Dethleffs

Datum

20. Januar 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z