Carado Campingbus Zoom

Carado Vlow Campingbus fürs Modelljahr 2018: Erster Kastenwagen der Günstigmarke

Aufbruch in neue Gefilde: Preiswerte Qualität haben sich die Schwestermarken Carado und Sunlight auf die Fahnen geschrieben. Mit dem Carado Vlow kommt 2017 erstmals ein Campingbus des Günstig-Herstellers.

Vlow nennt sich die neue Baureihe, die zum Modelljahr 2018 in die Carado-Auswahl rückt. Bislang produzierte Carado ausschließlich auf Teilintegrierte und Alkovenmobile. Nun sollen erstmals ausgebaute Kastenwagen auf Ducato-Basis das Modellprogramm erweitern. Mancher hat darüber schon spekuliert, nachdem im sächsischen Capron-Werk der Hymer-Gruppe, wo die Carado- und Sunlight-Fahrzeuge entstehen, auch seit gut einem Jahr Campingbusse der Pössl-Tochtermarke Roadcar vom Band rollen.

Carado Vlow: Neuer günstiger Campingbus auf Ducato-Basis

Gleich mit vier Grundrissen zwischen 5,41 und 6,36 Meter Länge startet der neue Kastanwagen Carado Vlow durch. Neben dem klassischen Querbett werden auch Varianten mit Längseinzel- und Etagenbetten angeboten. Die Betten versprechen Schlafkomfort mit Lattenrost und 5-Zonen-Kaltschaum-Matratze.

Zwei Küchenblöcke kommen im Carado Vlow zum Einsatz – mit großem, hochgesetztem Kühlschrank oder kleinerem Kompressoraggregat. Die Heckstauräumelassen sich flexibel erweitern. Ab 38.799 Euro werden die Vlow-Camper ins Rennen gehen.

Vergleichstest: Forster T 738 EB/Sunlight T 67/ Weinsberg TI 700 MEH

Foto

Carado

Datum

28. April 2017
5 4 3 2 1 4,5 5 4
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z