Zoom

News: Capron: Ost-Erweiterung

Ende 2006 ging die Produktion für Mobile von Carado und Sunlight in Betrieb.

Neustadt/Sachsen. Den Namen Capron wird man sich merken müssen. Zwar wird wohl nie ein Freizeitfahrzeug dieses Namens entstehen, doch verbirgt sich hinter der Abkürzung für „Caravan Produktion Neustadt“ eine neue Größe in der Produktion von Reisemobilen und Caravans. Im ehemaligen Landmaschinenwerk in Sachsen sollen schon bald zwischen 3000 und 4000 Fahrzeuge pro Jahr vom Band rollen.
Nach dem Startschuss im Dezember 2006 geht es in der ersten Saison zunächst mit rund 1000 Einheiten los, die unter den Markennamen Carado (siehe ersten Test in promobil 1/2006) und Sunlight vertrieben werden. Werksleiter Tobias Weiß, der bei Carthago zuletzt die Chic-Produktion verantwortete, will mit einer flachen Anlaufkurve von Beginn an ein hohes Qualitätsniveau sichern. Die Produktionstiefe geht bis hin zu einer eigenen Wandfertigung. Gesellschafter der Capron GmbH sind zu gleichen Teilen Hymer und Dethleffs, die in der ersten Phase rund 10 Millionen Euro in Sachsen investierten.

promobil Logo

Autor

Datum

20. Januar 2007
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Gewinnspiel 01:07 Technik Caravane 2017 - Video vor 3 Tagen
10 Aufrufe
Heck 09:56 Frankia I 840 Plus im Test vor einer Woche
611 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video