Campingplätze an der Costa Brava investieren 14 Millionen Euro in die Verbesserung ihres Angebotes für ihre Gäste. Somit verbessern sie ihre qualitative Spitzenstellung in Europa. Zoom

Campingplätze an der Costa Brava: Erdwärme und neue Öko-Bungalows

Campingplätze an der Costa Brava investieren 14 Millionen Euro in die Verbesserung ihres Angebotes für ihre Gäste. Damit möchten sie ihre Stellung in Europa ausbauen.

Die Mehrheit der 75 Campingplätze an der Costa Brava hat trotz Wirtschaftskrise jeweils zwischen 65.000 und 100.000 Euro in ein verbessertes Angebot investiert. "Damit wird die Provinz Girona noch attraktiver für Campingtouristen aus ganz Europa", so Miquel Gotanegra, Präsident der Vereinigung "Campings de Girona". Zu den größten Investitionen in diesem Jahr zählen ein zweistöckiger Bungalow-Park mit 17 neuen Einheiten im Camping La Ballena Alegre, das neue Bar-Restaurant-Gebäude im benachbarten Las Dunas, die 30 Öko-Bungalows aus heimischem Holz mit Kork-Isolierung im Camping Cala Llevadó und ein Energienutzungssystem auf Basis von Sonnenenergie im Camping Aquarius. Weitere Informationen: www.costabrava.org

promobil Logo

Autor

Foto

prmobil

Datum

17. Juli 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor einem Tag
0 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
546 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z