Alles über Camp Challenge 2012
Camp Challenge 2012 9 Bilder Zoom

Camp Challenge 2012 - live: Durch den Nrorongoro Krater

Die Camp Challenge 2012 auf Jeepsafari: Die steile Straße den 2300 Meter hohen Kraterrand hinunter, führt die abenteuerliche Pirschfahrt mit Fernglas und Kamera mitten ins Löwenrudel.

Samstag, 02. Juni 2012

11. Safaritag: Durch den Nrorongoro Krater

Mitten im Löwenrudel

Wieder liegt ein ganz besonderer Tag hinter uns. Um sechs Uhr früh sind wir mit Jeeps die steile Straße am Kraterrand hinuntergefahren, um schließlich am Grunde des Ngorongoro auf Pirschfahrt zu gehen.

Es hingen zwar ein paar Wolken über dem Kessel aber die Sicht auf diesen berühmten Nationalpark im Schlund des Vulkans war trotzdem spektakulär.

In den frühen Morgenstunden war die Luft noch kalt und jeder zog an, was er gerade an warmer Kleidung zur Hand hatte. Auch ein paar Masai-Decken, die eigentlich als Mitbringsel gekauft worden waren, kamen zum Einsatz.
Die ungewohnte Kälte war unser Glück. Katzen mögen es bekanntlich warm und daher hatte es sich ein zehnköpfiges Löwenrudel mitten auf dem Weg bequem gemacht. Die sandige Straße war wärmer als das feuchte Gras und so konnten wir mit den Jeeps nah heranfahren an die müde Bande.

Welch ein Erlebnis! Die Raubkatzen ließen sich von uns überhaupt nicht stören. Mit dicken Bäuchen und blutverschmierten Mäulern lagen sie lang ausgestreckt und rührten sich nicht. So nah waren wir dem König der Tiere noch nie gekommen!

Wir waren uns fast sicher, daß wir hätten aussteigen können, ohne daß die Löwen uns beachtet hätten. Irma wollte schon eines der Jungtiere streicheln aber ihr Arm war nicht ganz lang genug.

Nach diesem beeindruckenden Erlebnis kämpften sich die Jeeps wieder die Kraterwand entlang nach oben und brachten uns zurück auf den Campingplatz, wo wir die Wohnmobile sicher geparkt hatten.

La Strada Chef Marco Lange nutzte die Gunst der Stunde und prüfte die Luftfilter seiner Fahrzeuge. Wir haben für jedes Auto einen Ersatzfilter dabei und bei Halbzeit erwartete er eigentlich einen total verstaubten Filter. Zu seiner großen Überraschung war der Staub Afrikas aber fast spurlos an ihnen vorbeigegangen. Immerhin wurde so aus Marcos Besuch bei der Camp Challenge eine waschechte Dienstreise.
 
Nach diesem beeindruckenden Erlebnis kämpften sich die Jeeps wieder die Kraterwand entlang nach oben und brachten uns zurück auf den Campingplatz, wo wir die Wohnmobile sicher geparkt hatten. Vor uns lag dann noch die Rückfahrt nach Arusha. Olaf allerdings fuhr eine ganze Tagesetappe weiter, um das nächste Camp auszukundschaften.

Morgen brechen wir auf, um in vier Etappen auf meist bekannten Wegen quer durch Tansania zurückzufahren zu der Kaffeeplantage, auf der wir schon einmal übernachtet haben. In den Ländern Afrikas gibt es nicht allzu viele geteerte Straßen. Daher führt uns der Weg Richtung Sambia so zurück wie wir gekommen sind. Aber in die Gegenrichtung sieht ja bekanntlich alles wieder anders aus...

Kathrin & Hans-Hermann Kern / „Phoenix on tour“

Mehr Live-Stories zur Camp Challenge 2012, die neuesten Infos und alle Reiseberichte finden Sie in unserem Themenspecial Camp Challenge 2012.

Autor

Foto

Kathrin & Hans-Hermann Kern / „Phoenix on tour“

Datum

3. Juni 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Premiere: Mercedes Marco Polo, Campingstimmung 01:58 Mercedes Marco Polo 2014 vor 7 Tagen
157 Aufrufe
News: Zubehör 2015, Thetford 03:09 Thetford vor einer Woche
874 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video