Journal: Fahrzeuge 2 Bilder Zoom

Bett-Mobil: Schlafen in der Schublade

Beim Fahren kompakt, beim Wohnen großzügig – der Traum jedes Wohnmobilfahrers. Diesen Ansatz verfolgt die neue Marke Bett-Mobil mit einer pfiffigen Idee: Das Bett steckt in einem Heckauszug.

Dieser ist aus einer isolierten GfK-Konstruktion gefertigt. So bleiben Sitzgruppe und Küche auch bei aufgebautem Bett weiter nutzbar. Die Einrichtung ist modular aufgebaut und passt in verschiedene VW-T5-Konfigurationen. Am häufigsten verwendet Bett-Mobil den VW Multivan Startline, doch auch die Ausstattungsvarianten Comfortline, Highline, Pan Americana oder California Beach eignen sich als Bett-Mobil. Das hier gezeigte Komplettmobil kostet rund 56.000 Euro.

Vielseitig: Bett-Mobil kann auch kochen und transportieren

Zu den verschiedenen Modulen gehört auch eine Wasch-und Kühlmodul mit einem 50-Liter Kompressorkühlschrank und einem seperaten Fach für eine Campingtoilette. Die Koch- und Küchenmodule gibt es optional mit Outdoorküche, mit der auch der Einbau von zwei Einzelsitzen möglich ist. So ist das Fahrzeug stets auch als Viersitzer nutzbar. Dank der ausbaubaren Module können auch eine Sitzbank und weitere Einzelsitzen eigebaut werden. So kann das Fahrzeug, wird es nicht fürs Campen benutzt, mehrere Personen transportieren.

Info: Tel. 08221/6411, www.bettmobil.de

promobil Logo

Autor

Datum

19. Mai 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z