Zoom

News: Benimar Perseo 710 XL

Komfortabler Zwei-Personen-Grundriss in markant geformter Hülle.

Wer Benimar bislang als spanischen Hersteller eher unspektakulärer Mittelklassemobile mit guter Ausstattung und schier endloser Grundrissauswahl kannte, muss seinem Bild eine neue Facette hinzufügen. Die junge Teilintegrierten-Baureihe Perseo überrascht durch schnittige Linienführung mit aufwendig gestalteten GfK-Teilen an Front und Heck.
Drei Längen sind im Angebot, zwischen 5,99 und 7,16 Meter, mit insgesamt neun Varianten. Alle setzen auf den Fiat Ducato, teils mit Flachbodenchassis, teils mit Alko-Tiefrahmen.

Das Topmodell der Baureihe ist der 710 XL mit Einzelbetten im Heck für 63 900 Euro. Die schlanke Zigarre gliedert sich in einen Sitz- und Essbereich aus drehbaren Fahrerhaussitzen, Querbank und kompakter Längsküche mit Gasgrill daneben. Der große Kühlschrank folgt etwas weiter hinten gegenüber dem Sanitärraum mit separater Dusche. Drei Stufen führen zu den Einzelbetten hinauf, die sich unter das Dach im Heck ducken. Darunter versteckt sich nicht nur ein Großteil der Bordtechnik, sondern auch für Urlaubsgepäck bleibt reichlich Platz. In diesen Katakomben wird auch die optional erhältliche Alde-Warmwasserheizung installiert; sie kostet knapp 3000 Euro extra. Info: Carbotec, Telefon 03 37 52/17 80, Internet www.carbotec.de.

promobil Logo

Autor

Datum

2. April 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z