Zoom

News: Behindertenmobil: Mobil ohne Handicap

Das Ziel des neuen SEA CPT ist eindeutig: dass Menschen mit körperlicher Behinderung wieder mobil werden. Der Beitrag des italienischen Herstellers dazu ist das mit der Stiftung Tecnothon Fondazione Telethon entwickelte Serienmobil CPT. Es ist für Rollstuhlfahrer konzipiert – mit elektrischer Hebebühne und einem Innenraum, der mit dem Rolli befahren werden kann.
Besonderheiten sind auch das niedrige Festbett im Heck und der WC- und Sanitärbereich, der ebenfalls von Behinderten leicht selbst erreicht werden kann. Statt fester Wände und Türen sorgen leicht zu bedienende Vorhänge für die gute Zugänglichkeit von Toilette und Waschraum. Beim Küchenblock wurde darauf geachtet, dass die Arbeitshöhe den Rollstuhlfahrern gerecht wird. Auch das Steuerpanel und die Lichtschalter sind gut zu erreichen.
Äußerlich ist der SEA CPT nur an seiner extra breiten Seitentür als besonderes Mobil zu erkennen. Der Preis ist für ein Behindertenmobil ungewöhnlich niedrig: Inklusive der gesamten Spezialausstattung kostet der 6,94 Meter lange CPT, der auf einem Fiat Ducato Maxi einherrollt, 46 190 Euro. Info: www.sea-camper.com.

promobil Logo

Autor

Datum

13. September 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z