News: Autoschlüssel nicht in den Werkstattbriefkasten

München. Wer Kfz-Schlüssel und Papiere am Abend vor der Reparatur in einen Werkstattbriefkasten einwirft, riskiert bei Diebstahl den Versicherungsschutz.

Das ist dann besonders riskant, wenn das Betriebsgelände frei zugänglich und ein einfacher Briefkasten nur an der Hauswand befestigt ist. So kann ein Dieb die Schlüssel zu den im Areal abgestellten Fahrzeugen leicht finden. Im Schadenfall könnte der Versicherer die Leistung verweigern und dem Fahrzeughalter in Bezug auf die Verwahrung des Autoschlüssels grob fahrlässiges Verhalten vorwerfen. Anders wäre es nach einschlägiger Rechtsprechung möglicherweise dann, wenn der Schlüssel in einem stabilen Briefkasten in der Hauswand oder Werkstatttür hinterlegt wird, etwa wie in den Nachtbriefkästen von Geldinstituten. Fazit des Kraftfahrer-Schutz e.V.-Automobilclubs: Um gar nicht erst in eine ärgerliche Situation zu kommen, sollten Autofahrer vor dem Reparaturtermin einen Zweitschlüssel in der Werkstatt abgeben. Info: Telefon 089/539810.

promobil Logo

Autor

Datum

15. April 2007
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z