Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Coole Mietmobile bei Airbnb

Außergewöhnliche Glamping-Unterkünfte

Bus Airbnb Foto: Louis 29 Bilder

Auf Airbnb gibt es viele außergewöhnliche Unterkünfte zu Mieten, darunter auch ein paar Wohnmobile und Campingbusse. promobil zeigt Ihnen die verrücktesten Mietmobile des Internetportals.

18.10.2016

Die Vermiet-Plattform Airbnb liegt voll im Trend und wächst. Immer mehr Unterkünfte von privaten Vermietern kommen hinzu und das sind nicht nur Wohnungen und Häuser. Ungewöhnliche Unterkünfte wie Baumhäuser, Bauwagen oder Wohnmobile sind schon lange keine Seltenheit mehr.

Die Reisemobile auf Airbnb unterscheiden sich von den klassischen Fahrzeugen meist durch ihr besonderes Aussehen. Außerdem dürfen die meisten nicht gefahren werden, sondern stehen fest an einem Ort. Wer also für ein paar Nächte eine kuriose Übernachtungs-Alternative zu seinem eigenen Wohnmobil sucht, wird hier fündig.

VW Campingbus Airbnb Foto: Airbnb
Susanas T2 hat eine wunderschöne gelbe Farbe und steht in Lissabon zur Miete bereit.

Retro VW Camper in Hülle und Fülle

Einmal in einem alten VW Bus fahren, das ist wohl der Traum vieler Menschen. Auf Airbnb kann Ihnen dieser Traum gleich von mehreren Vermietern erfüllt werden. Tony und Ivette sind die Gründer der Campervan Rental Company. Auf Ibiza bietet Louise in ihrem mehrere VW T2 Busse zur Miete an. Sie haben die Bullis selbst designt im Stil der 70er Jahre. Hippies fühlen sich in diesem Flower-Power-Mobil bestimmt wohl.

Susanas sonnengelber T2-Bulli steht in Lissabon und bietet für zwei Personen alles Notwendige des täglichen Bedarfs. Einen T3-Campingbus bieten Vera und André. Der Bulli dieser Generation steht ebenfalls in Lissabon und entführt Übernachtungsgäste auf eine Reise in die Vergangenheit. In Barcelona hat der VW California von Dani sogar Platz für bis zu vier Personen. Alle Bullis sehen Sie in der Bildergalerie.

VW Campingbusse auf Airbnb

Wohnmobil Airbnb Foto: Paul
In Amsterdam steht dieser coole Camper auf einem Campingplatz. Bis zu fünf Personen können darin schlafen.

Interessante Mittelklasse Miet-Mobile

Wer es etwas größer mag findet auf Airbnb ziemlich verrückte Mittelklasse-Wohnmobile. In Berlin-Kreuzberg etwa steht ein Mercedes Benz Campingtruck aus den 60er Jahren. Ehemals als Katastrophen-Fahrzeug gebaut, dient das Mobil jetzt als Unterkunft für Touristen. Das senfgelbe Wohnmobil ist voll ausgestattet und bietet Platz für vier Personen. 

In Amsterdam sind gleich zwei bunte Gesellen zu finden: Einmal der blaue Sleeptruck von Fiona und einmal der grüne Camper von Paul. Fionas Sleeptruck verfügt über ein kuscheliges Doppelbett sowie ein weiteres Bett im Alkoven. Eine kleine Küche und eine Toilette stehen für das Allernötigste zur Verfügung. In 50 Meter Entfernung befindet sich ein Gemeinschaftshaus mit Sanitären Anlagen. Pauls „Classic Camper“ steht auf dem Campsite Vliegenbos nicht weit von Amsterdam entfernt. Das Mobil bietet sogar Platz für bis zu fünf Personen.

Diese drei Wohnmobile dürfen nicht selbst gefahren werden, sondern sind als reine Übernachtungsmöglichkeit gedacht.

Bus Airbnb Foto: Louis
Richtig ausgefallen wird es in Louis' ehemaligem Gefängnisbus. Er fand den US-Bus in Holland und hat ihn dann zur Übernachtungsmöglichkeit umgebaut.

Besonders große Miet-Mobile auf Airbnb

Ein besonderes Wohnmobil bietet Nigel auf Ibiza: Einen Airstream aus den 70er Jahren. Das Mobil steht am Calla Martina und bietet Platz für zwei Personen.

Noch abgefahrener wird es in Louis' Vintage Camper ebenfalls auf Ibiza. Der große graue Bus ist ein ehemaliger Gefängnisbus aus den USA. Louis kaufte den Bus in Holland und baute ihn in Belgien zu einem Wohnmobil um. Im Sommer steht der Bus auf dem Camping La Playa.

Einziger Wehmutstropfen: Auch diese großen Wohnmobile dürfen nicht selbst gefahren werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar