Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Adria Logo

Adria

28 Tests und Fahrberichte

Über Adria

Gegründet wurde die Wohnmobil-Marke Adria 1965 im damaligen Jugoslawien. Heute gehört die slowenische Marke nicht nur zu den traditionsreichsten, sondern mittlerweile auch zu den großen Wohnmobil-Herstellern in Europa. 

Die Wohnmobil-Marke Adria ist mit einem breiten Modellangebot vor allem in der Mittelklasse präsent. Unter dem Dach von Adria ist mit Sun Living eine zweite Marke angesiedelt. Sie deckt das Günstigsegment bei den Wohnmobilen ab, während Adria unter eigenem Namen ein breites Angebot von der gehobenen Einsteiger- bis zur oberen Mittelklasse unter den Reisemobilen offeriert. Im aktuellen Programm von Adria spiegeln sich fast sämtliche Aufbauarten.

Wer es kompakt schätzt, wird bei den Vans namens Twin fündig, Campingbussen auf Fiat Ducato. Adria gehört zu den Begründern dieses Segments, Ergebnis ist eine Vielzahl von Grundmodellen, von kurz und wendig bis lang und hoch selbst für Familien. Und wer es dabei etwas extrovertierter möchte, greift zur optisch verfeinerten Twin-GIT-Variante.

Aus dem rückläufigen Alkovensegment hat Adria sich zwar verabschiedet, dafür gibt es eine größere Auswahl an Hubbett-Teilintegrierten Wohnmobilen der Matrix-Baureihe, aufgeteilt in drei Ausstattungslinien: Axess, Plus und Supreme. Letztere basiert - als einzige im Adria-Programm - auf dem Renault Master. Dreigeteilt treten auch die Teilintegrierten ohne Hubbett an. Alle Coral Axess, Plus und Supreme setzen auf das Fiat-Ducato-Fahrgestell. Das Teilintegrierten-Angebot wird noch ergänzt durch besonders schlanke, nur 2,12 Meter breite Wohnmobil-Modelle, die unter dem Namen Compact laufen.

Bleiben als Top-Modelle die Sonic-Integrierten. Auch hier werden drei Ausstattungslinien - Axess, Plus und Supreme - angeboten, in der Top-Serie etwa mit serienmäßiger Warmwasser-Heizung.